Zum Inhalt springen

Weiterbildung Ergotherapie in der Psychiatrie

Diese Weiterbildungsreihe wird in Kooperation der Schule für Ergotherapie am LVR- Klinikum Essen und der LVR-Akademie für seelische Gesundheit, Solingen, angeboten. Qualifiziert werden sollen Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten psychiatrischer Kliniken zum klientenzentrierten und betätigungsorientierten therapeutischen Arbeiten. Ziel der Qualifikation ist einerseits, eine ergotherapeutische Behandlung durchführen zu können, die an den indivi-duellen Bedürfnissen und am Bedarf der Klienten ausgerichtet ist. Andererseits will die Weiterbildungsreihe zur aktuellen Ausrichtung des Berufsprofils der Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten in der Psychiatrie beitragen. Das Konzept der einzelnen Seminare sieht eine theoretisch fundierte Darstellung wesentlicher ergotherapeutischer Behandlungselemente, verknüpft mit praktischen Methoden und Behandlungsabläufen, vor.

Die Weiterbildungsreihe wird im Bausteinsystem (Module) von Fortbildungskursen angeboten, das den Beschäftigten und Institutionen ermöglicht, individuell nach persönlichen und Institutionsbedürfnissen die Auswahl und Folge der Bausteine zu wählen und die Reihenfolge selbst zu bestimmen. Die Bausteine werden im regelmäßigen Rhythmus im zeitlichen Rahmen von etwa zwei Jahren von der Schule für Ergotherapie am LVR- Klinikum Essen und der LVR-Akademie in Solingen angeboten. Nach erfolgter Teilnahme an allen 5 Modulen und einem Colloquium mit einer praxisbezogenen Projektarbeit besteht die Möglichkeit eines Zertifikatsabschlusses über die gesamte Weiterbildungsreihe.

Modul 1

Konzeptionelle Modelle und Prozessmodelle als theoretische Grundlagen.
Ort: LVR-Akademie Solingen.
Der Kurs wird 2018 wieder angeboten

Modul 2

Betätigung und ergotherapeutischer Prozess
Ort: LVR-Akademie Solingen. Kurs 12/17 vom 15.02. bis 17.02.17.

Kurs 12/17 - Betätigung und ergotherapeutischer Prozess

Modul 3

Klientenzentrierte Kommunikation als Grundlage der therapeutischen Beziehungsgestaltung und Gesprächsführung
Ort: LVR-Akademie Solingen. Kurs 50/17 vom 10.07. bis 12.07.17.

Kurs 50/17 - Klientenzentrierte Kommunikation

Modul 4

Betätigungsorientierung und Therapieorganisation
zur Beantwortung der Frage nach der Gestaltung des therapeutischen Angebotes und der Konsequenzen für die Therapieorganisation. Ort: LVR-Akademie Solingen . Der nächste Kurs wird voraussichtlich im ersten Quartal 2018 angeboten.

Modul 5

Projekt- und Transfercoaching
(Das Seminar begleitet die Umsetzung des Praxisprojektes zur Betätigungsorientierung und bereitet zugleich auf das Abschlusscolloquium vor) Ort: Schule für Ergotherapie am LVR-Klinikum Essen. Termine nach Absprache in 2018.

Zusätzlich in 2017:

Best-Practice-Tag zur Betätigungsorientierung in der Ergotherapie (Kurs 86/17)

Der betätigungsorientierte Ansatz stellt diejenigen Alltagsbetätigungen von Patientinnen und Patienten in den Mittelpunkt der Therapie, bei deren Ausführung aufgrund der Erkrankung oder anderer Einschränkungen Probleme bestehen. Damit ergänzt er das motorisch-funktionelle Verständnis von Einschränkungen und Problemen und erweitert somit die Wahl von Methoden und Zielen.

Kurs 86/17 - Best-Practice-Tag zur Betätigungsorientierung in der Ergotherapie

Abschlusscolloquium

Fallarbeit und Präsentation, Implementierung von Klienten- und Betätigungsorientierung in das eigene ergotherapeutische Arbeitsfeld. Ort: LVR-Akademie Solingen. Termin nach Absprache in 2018.

Ansprechpartner

Holger Kemmer