Zum Inhalt springen

Fachkraft für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Zielsetzung der Weiterbildung und Bedeutung für das Fachgebiet

Die Weiterbildung wendet sich an Beschäftigte im Pflege- und Erziehungsdienst und qualifiziert im Sinne besonderer Fachexpertise für die Arbeit in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Das Curriculum dieser Weiterbildung in der LVR-Akademie ist als Grundlage in die "Richtlinien der Bundesarbeitsgemeinschaft der Leiterinnen und Leiter des Pflege- und Erziehungsdienstes in der KJP" zur Anerkennung des Zertifikats eingeflossen.

Mit dem Fachbereich Angewandte Sozialwissenschaften der FH Dortmund besteht ein Kooperationsvertrag. Die abgeschlossene Weiterbildung kann nach Einzelfallprüfung als Teil des Profilstudiums "Kinder- und Jugendpsychiatrie" Anerkennung finden.

Organisation und Umfang der Weiterbildung

In einem Zeitraum bis zu vier Jahren sind ein fünfteiliger Basiskurs, vier Theorie-Praxis-Seminare und ein Sonderseminar zu absolvieren, ferner ist ein Anteil an Supervisions-, Selbsterfahrungs- und Praxisbegleitungseinheiten nachzuweisen.
Weiter Module sind Praxiseinsätze in vier ausgewählten Arbeitsfeldern mit Kindern und Jugendlichen, Anteile selbstgesteuerten Lernens, ein Praxisprojekt, Abschlussarbeit und Colloquium. Individuelle Lernwege und Anerkennung extern erbrachter Fortbildungsbausteine sind möglich. Der Gesamtumfang umfasst mit den Selbstlernanteilen ca. 450 Unterrichtsstunden.

Weitere Module der Weiterbildung aus dem Programm 2017 sind:

Ein Basislehrgang (Kurs 76/16) hat im November 2016 begonnen und wird 2017 fortgesetzt und abgeschlossen.

Theorie- Praxisseminare

Als Theorie-Praxisseminar „Kinder“ der Kurs 68/17 „Behandlung, Pflege und Betreuung traumatisierter Kinder und Jugendlicher“.

Kurs 68/17 - Behandlung, Pflege und Betreuung traumatisierter Kinder und Jugendlicher

Fachtagungen

Die Fachtagung ist Kurs 19/17, „32. Forum für Pflege und Erziehung in der Kinder- und Jugendpsychiatrie“.

Kurs 19/17 - 32. Forum für Pflege und Erziehung in der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Sonderseminare

Als Sonderseminare kommen zudem z.B. die Kurse 66/17 und 78/17 in Frage.

Kurs 66/17 - Gruppen leiten - Gruppenprozesse verstehen und beeinflussen

Selbsterfahrung

Als Selbsterfahrungsangebot kann der Kurs 76/17 „Selbsterfahrung und personale Kompetenz“ genutzt werden

Kurs 76/17 - Selbsterfahrung und personale Kompetenz

Abschlusscolloquium

Eine Möglichkeit zum Abschluss der Weiterbildung besteht wieder in 2018

Kursleitung

Hajo Oetmann